Recht bayerisch! Ausstellung

Ausstellung „Recht bayerisch!“ im Rathaus

Eine Sonderausstellung in der „Alten Waage“ Tittmoning mit dem Titel „Recht bayerisch!“ wird am Freitag, dem 16. Juli, um 18 Uhr mit einer Vernissage auf dem Stadtplatz vor dem Rathaus eröffnet. Die Schau ist der Beitrag der Stadt Tittmoning in Zusammenarbeit mit dem Gerbereimuseum zur Veranstaltungsreihe „Goldene Jahre?!“ der Museumsnetzwerke Rosenheim und Chiemgau.

Ausgangspunkt der Ausstellung ist die bayerische Kult-Fernsehserie „Königlich Bayerisches Amtsgericht“ von Georg Lohmeier, für deren Vorspann der Tittmoninger Stadtplatz mit Florianibrunnen und Rathausfassade vor fünfzig Jahren die Kulisse bot. Als „gute alte Zeit“ ließ der Autor Ende der Sechziger und Anfang der Siebziger Jahre das bayerische Königreich vor 1914 lebendig werden.

Bilder aus der Serie und ausgewählte Objekte führen die Besucher jetzt zurück in die Zeit, „wo das Bier noch dunkel und die Menschen typisch waren, die Buam schneidig und die Dirndl sittsam, die Honoratioren ein bisserl vornehm und ein bisserl leger“, wie es im Vorspann der Serie heißt. Texttafeln liefern sachliche Informationen über den so verklärten historischen Hintergrund, außerdem über den Autor Lohmeier und über Akteure, Drehorte und einzelne Folgen seiner Serie. Dokumentiert werden auch die historische Funktion der Ausstellungsräumlichkeiten und des Rathauses als Ort für Gerichtsbarkeit und Strafvollzug.

Initiiert und kuratiert hat die Sonderausstellung, die bis 24. September zu den Öffnungszeiten der Tourist Information im Rathaus zu sehen ist, die Leiterin des Gerbereimuseums, Waltraud Jetz-Deser. Zur Eröffnung, die nur bei gutem Wetter stattfindet, spielen die „Brass-Hüpfer“, eine Burghauser Kult-Band aus Bläsern, Akkordeon und Schlagzeug, die ohne Verstärker mit „handgemachter“ Musik begeistert.

Wir berichteten:

Zurück zur Hauptseite

Cookie Consent mit Real Cookie Banner